Anmerkung der Schriftleitung

Von der nächsten Nummer der Heimatblätter an wollen wir auch für Familien-Nachrichten ein Plätzchen in dieser Monatsschrift frei halten. Wir hoffen, daß wir dem Boten aus der Heimat gerade dadurch in der Heimatsgemeinschaft in der Ferne einen umso wohlwollenderen Empfang sichern. Die Beziehungen von Haus zu Haus, von einer Familie zur andern sind es ja im Besonderen, die das Gefühl der Zugehörigkeit zu einer Heimatgemeinde erhalten.

Es dürfte sich empfehlen, diese Heimatblätter aufzubewahren. Wir wollen am Ende eines jeden Jahrganges eine hübsche Sammelmappe herausgeben, in die dann die Nummern eingebunden werden können.

Quelle: Schlettauer Heimatblätter. 1. Jahrgang, Nr. 1 v. 15. September 1925, S. 8